Hinter der Bezeichnung Lukeaner verbergen sich gleich drei Spezies: Menschen, die vor über fünf Jahrhunderten mit ihren Generationenschiffen das System S01 erreichten, die indigene Bevölkerung des heutigen Reichsplaneten Lukea, die Mari und deren gemeinsame Nachfahren. In der Gegenwart steht der Begriff des Lukeaners jedoch für alle drei gleichermaßen … auch wenn dies Menschen und Mari nicht gerne hören. Allen ist gemein, dass sie mittels Synergie biomechanische Implantate problemlos verwenden können.

 

Die den Reichsplaneten bewohnenden Lukeaner halten sich für den Nabel des Universums und stellen ihr Reich über alle anderen Spezies. Sie haben sich in die Obhut der allgegenwärtigen KI MUTTER begeben und leben zumindest auf der Heimatwelt sorglos und im Luxus. Die anderen großen Kolonien verwalten sich – bis auf den Moloch Auda – überwiegend selbst und nicht wenige suchen ihr Heil als Raumer, die in den Weiten des Alls die Verbindungsglieder der besiedelten Welten, Bergbaukolonien und Posten sind.

 

Lukeaner leben in einer Gesellschaft ohne klar definierte Rollenmodelle. Geschlecht, sexuelle Orientierung; Hautfarbe oder religöse Aspekte spielen keine Rolle - sofern man kein Genesis ist. Die Einstufung nach Kreditleveln sorgt für die Distanz innerhalb der Gesellschaft. Interaktionen mit anderen Kreditleveln sind selten, über zwei Stufen hinweg nahezu ausgeschlossen.

ULTIMA RATIO Regelwerk 2.0 freier Download

Freier Download der PDF-Version

ULTIMA RATIO - Im Schatten von MUTTER

Regelwerk 2.0

ULTIMA RATIO - Im Schatten von MUTTER

Regelwerk 2.0

Freier Download der PDF-Version