Die Genesis-Modelle der Takagi Robogenetik HGA unterscheiden sich äußerlich kaum von ihren einstigen Herren, den Lukeanern. Die „inneren Werte“ weisen allerdings deutliche Unterschiede auf: Genesis sind eine künstliche Lebensform, deren DNS von Grund auf neu strukturiert wurde. Sie können mittels Technomantie Kollektive mit anderen ihrer Art sowie mit künstlichen und virtuellen Intelligenzen bilden und intuitiv mit technischen Geräten interagieren. Diese Fähigkeit verleiht ihnen außerdem Immunität gegenüber Telepathie und Empathie. Ihr Gehör kann eine deutlich höhere Bandbreite empfangen, ihre Reaktionen sind gesteigert und ihre Infrarotsicht macht sie zu bemerkenswerten Gegnern.

 

Bis zum Aufstand der Genesis im Jahr 1257 RSZ verfügte Takagi über Produktionsstandorte auf fast allen vom Reich kontrollierten und besiedelten Welten. Heute dürfen sie nur noch in der Kolonie Ruvenacht konstruiert werden. Durch Druck des Weltenrates wurden sie im Zuge der Revolte als eigenständige Spezies anerkannt. Grundsätzlich gilt für die Genesis ab der achten Generationen eine völlige Gleichstellung gegenüber den Lukeanern, jedoch ist offener Rassismus ebenso an der Tagesordnung wie offener Hass. Spätestens nach der Entscheidung des Reichsverfassungsgerichts im Zuge der Anerkennung als Spezies, dass Genesis für die Zeit der Sklaverei zu entschädigen sind, kam und kommt es zu immer wieder zu Übergriffen, da zahlreiche Unternehmen in den Ruin getrieben wurden.

ULTIMA RATIO Regelwerk 2.0 freier Download

Freier Download der PDF-Version

ULTIMA RATIO - Im Schatten von MUTTER

Regelwerk 2.0

ULTIMA RATIO - Im Schatten von MUTTER

Regelwerk 2.0

Freier Download der PDF-Version

© 2014 Heinrich Tüffers Verlag GmbH ◌ IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG HAFTUNGSAUSSCHLUSS URHEBERRECHTLICHE HINWEISE